Couch-Konzerte

 

«Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten, aber bisher nicht gehört haben...»

 

Ein lockerer Talk zwischen Publikum und Musikern, spannende Einblicke in den Orchesterbetrieb und aussergewöhnliche Künstler hautnah - das sind unsere Couch Konzerte.

 

Die Couch Konzerte by Camerata Schweiz vermischen gekonnt die Grenzen der Musikkulturen und im lockeren Gespräch mit den Musikern gibt der Dirigent dazu Einblicke indie Welt der Künstler. Begleitet von Musikausschnitten erfährt das Publikum aus erster Hand Wissenswertes zu den Werken und den Komponisten und kann nach Belieben Fragen stellen, mitsummen, sich im Dirigieren und an den Instrumenten versuchen oder zwischen Interpretationsversionen aussuchen.

 

 

 


 

Cultures on the Couch:

 

11.01.2018: Appenzell trifft Alla Turca

Leitung und Moderation: Howard Griffiths

Percussion: Burhan Öcal und Band

Hackbrett, Violine und Jodel: Noldi Alder

 

23.03.2018: Säntis trifft das Reich der Mitte

Leitung und Moderation: Howard Griffiths

Zheng: Xu Fengxia

Hackbrett: Christoph Pfändler

 

2018 setzten wir nicht mehr Komponisten, sondern spannende Kulturen und deren traditionelle Instrumente auf die Couch gemeinsam mit einem Schweizer Instrument. Wir zeigten die erstaunlichen Parallenen und räumen auf mit Vorurteilen gegenüber Volksmusik und Klassik und brechen die Grenzen zwischen den Musikgenres auf.

Die vier herausragenden Solisten konnten gemeinsam mit Howard Griffiths und der Camerata Schweiz das Publikum für ihre Musik und ihre Instrumente begeistern.

 

 


 

Vivaldi on the Couch:

 

28.01.2015: Der Paganini der Blockflöte

Blockflöte: Maurice Stegner

Leitung: Howard Griffiths

Moderation: Kurt Aeschbacher

 

08.04.2015: Jahreszeiten

Violine: Sabina Curti

Leitung: Howard Griffiths

Moderation: Sandra Studer

 

Nach dem grossen Erfolg der ersten «Couch-Konzertreihe» mit Werken von Wolfgang A. Mozart begeisterte die Camerata Schweiz unter der Leitung ihres Dirigenten Howard Griffiths in der zweiten Staffel mit emotionsgeladener Barockmusik und setzt Antonio Vivaldi auf die Couch.

 

Die Moderatoren Sandra Studer bzw. Kurt Aeschbacher unterhielten sich jeweils auf der Klassik-Couch mit dem Dirigenten Howard Griffiths sowie Solisten und einzelnen Musikern der Camerata Schweiz. Im zweiten Teil des Abends gelangte dann das jeweils vorgestellte Werk
integral zur Aufführung.

 

 


 

Mozart on the Couch:

 

14.11.2013: Die Sinfonie

Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550

Leitung: Howard Griffiths

Moderation: Sandra Studer

 

31.01.2014: Das Konzert

Klavierkonzert Nr. 23 in A-Dur, KV 488

Klavier: Cassandra Wyss

Leitung: Howard Griffiths

Moderation: Kurt Aeschbacher

 

24.04.2014: Die Oper

Ouvertüre und Arien aus "Die Entführung aus dem Serail"

Sopran: Amelia Scicolone

Tenor: Nino Aurelio Gmünder

Bass: Milan Siljanov

Moderation: Kurt Aeschbacher

 

 

 

 

Herzlichen Dank für die Unterstützung:

 

• Artephila-Stiftung

• Boner Stiftung für Kunst und Kultur

• Parrotia Stiftung

• Ernst Göhner Stiftung

• Avina Stiftung

• SIS Schweizerische Interpretenstiftung

• Kanton Zürich Fachstelle Kultur

• Familien-Vontobel-Stiftung

• Minerva Kunststiftung

• grafisch.ch