Herzlich willkommen bei der Camerata Schweiz


Aktuell


Gloria

 

29. Mai 2022, 17.00 Uhr

Stadtkirche Frauenfeld

 

Dirigent: Cyrille Nanchen

Frauenfelder Oratorienchor

 

Programm:

A. Vivaldi, Magnificat

L. Janáček, Suite für Streichorchester

A. Vivaldi, Gloria

 


COUCH KONZERT: Säntis trifft das Reich der Mitte

 

03. Juni 2022, 20.00 Uhr

Theatercasino Zug

 

Moderator und Dirigent: Howard Griffiths

SolistInnen:

Xu Fengxia, Guzheng

Christoph Pfändler, Hackbrett

 

 

Weitere Informationen und Tickets hier.

 


Meinrad Inglin und die Musik

 

24. September 2022, 19.00 Uhr

Mythenforum Schwy

 

Leitung: Graziella Contratto

Sopran: Amelia Scicolone

Rezitation: Désirée Meiser

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Benefizkonzert der Schweiz. MS-Gesellschaft 

 

Das Konzert vom 19. Dezember 2021 wurde leider auf Grund der akturellen Covid-Situation abgesagt. Neu findet das Konzert statt im nächsten Jahr:

 

13. November 2022, 11.00 Uhr

Tonhalle Zürich

Mozart Matinee

 

Dirigent: Howard Griffiths

Solist: Martin James Bartlett, Klavier

 

Wolfgang Amadeus Mozart

Ouvertüre zur Oper "Le Nozze di Figaro" KV 492

Klavierkonzert Nr. 9 Es-Dur KV 271 "Jeunehomme"

Sinfonie Nr. 41 C-Dur "Jupiter"

 



Die neue CD der Camerata Schweiz

mit Howard Griffiths und Mélodie Zhao ist da:

 

Alle Haydn-Konzerte für Tasteninstrumente

Klavierkonzerte H18 Nr.1-6,8,10,11
2 CDs
Künstler: Melodie Zhao (Klavier), David Nebel (Violine), Camerata Schweiz, Howard Griffiths

Label: CPO, DDD, 2020

Die schweizerisch-chinesische Pianistin Mélodie Zhao legt zusammen mit der Camerata Schweiz und Howard Griffiths eine Einspielung aller Konzerte vor, die Joseph Haydn für Tasteninstrumente geschrieben hat: für Cembalo, Hammerklavier - und überraschenderweise auch für die Orgel. Die ursprünglich für die katholische Liturgie bestimmten Orgelkonzerte wurden allerdings schon zu Haydns Lebzeiten und mit seinem Einverständnis ausschließlich für "weltliche" Instrumente verbreitet und fügen sich damit ebenso exzellent zum modernen Klavier. Die Aufnahme verwendet die Aufteilung und den Notentext der wissenschaftlichen Haydn-Gesamtausgabe, für die ursprünglich der Orgel zugedachten Werke ist sie sogar eine Ersteinspielung nach der 2020 erschienenen neuen Edition.