Graziella Contratto

Erste Gastdirigentin

Die Innerschweizer Musikerin vertritt eine junge Generation von Dirigierpersönlichkeiten, die das Konzert- und Opern-Repertoire mit einem besonderen Sensorium für eine spannende Programmwahl, innovative Bezüge und eine offene Kommunikation verbinden. Literatur, Architektur, Tanz und Film sind Quellen für ihre Konzepte. Nach ersten Erfolgen als Konzertpianistin, Kammermusikerin und Dozentin für Musikgeschichte wurde sie von Claudio Abbado 1998 als musikalische Assistentin an die Berliner Philharmonie und an die Salzburger Osterfestspiele geholt. 

2000 wählte sie das Orchestre National de Lyon unter David Robertson einstimmig zum chef résident. Von 2003 bis 2009 war Graziella Contratto Chefdirigentin des Orchestre des Pays de Savoie und 2007 wurde sie zur Intendantin des Davos Festival- young artists in concert gewählt. Von 2004 bis 2009 gestaltete Graziella Contratto den Aufbau der Camerata Schweiz als künstlerische Leiterin mit. Ab 2009 arbeitet sie als erste Gastdirigentin mit dem Orchester.

Ihr Repertoire reicht von Barock bis zeitgenössischer Musik, sie hat in Frankreich, Italien, Deutschland und der Schweiz mehrere Uraufführungen dirigiert und ist Gastdirigentin bei internationalen Festivals in Europa und den USA.